K onsumi E ren o D er bewusstes E inkaufen

Ist es Ihnen schon einmal aufgefallen, dass Sie in bestimmten Lebenssituationen manchmal mehr, manchmal weniger einkaufen?

Manchmal sind Sie bei Ihrer Kaufentscheidung eher gleich, manchmal probieren Sie ein neues Produkt aus.

K enn E n sie D iese phras E n?

«Du bist genau wie Dein Vater. Du bist genau wie Deine Mutter. »
Eine Phrase, die vermutlich die meisten schon einmal in Ihrem Leben gehört haben.
Als Kind wird sehr schnell verstanden, welche Eigenschaften die Mutter am Vater (nicht) mag und welche Eigenschaften der Vater an der Mutter (nicht) mag.
«Hör auf mit dem Quatsch. Werde bloss nicht wie Dein (e) Vater/ Mutter. »

K E rnig un D g E sund!

Der Apfel.

Aus der Gesellschaft ist er nicht mehr wegzudenken.

Er ist praktisch überall präsent und doch wird er inzwischen überhaupt nicht mehr registriert.

Apfelsaft ist in Deutschland eines der beliebtesten Getränke.

Ob nun mit viel zusätzlichem Zucker oder eher in der zuckerfreien Variante wird dieses Getränk gerne getrunken.

Doch wie häufig begegnet uns der Apfel ansonsten noch in unserem Leben?

Nachhaltig K E it auf D en baust E llen!

Winterzeit ist aus Sicht von den Städten, Gemeinden und Kommunen her eine hervorragende Möglichkeit um noch das letzte verbliebene Geld in Baustellen regelrecht rauszuhauen, bevor dies im neuen Jahr dann neu zugeteilt wird.

Die Winter sind in Deutschland und Europa schon lang nicht mehr so kalt wie es noch vor 50 Jahren der Fall war.

Somit ist es also heutzutage durchaus möglich auch im Winter z. B. Straßen zu erneuern und Brücken zu bauen.

Nachhaltig K E it D urch pom E los?

Ungefähr ab Ende Oktober bis Ende März gibt es in den Supermärkten das Winterobst Pomelo.
Es ist ein Obst, was vom Aussehen her an eine etwas übergroße Grapefruit/Pampelmuse erinnert.
Diese gibt es in verschiedenen Varianten.
Mal etwas herber, mal etwas süßlicher/ milder im Geschmack.
Für die Wintermonate sind sie als Obst allemal sehr gut zu empfehlen, da sie sehr viel Vitamin C enthalten und so die Immunabwehr unterstützen.

K omprimierte g E fahr aus D em n E tz!

Heute schneide ich ein Thema an, was sicherlich vielen Menschen bewusst und unbewusst ein großes Anliegen ist: die sozialen Medien.
Die sozialen Medien sind heutzutage nun nicht mehr wegzudenken. Das ist mittlerweile unmöglich geworden, da sich zu viele Personen auf Ihnen tummeln. Sei es um Kontakte zu knüpfen, sei es um Kunden zu akquirieren.
Hatte ich früher ein „normales und sehr beschauliches Leben“, so fand ich mich urplötzlich in einer für mich neuen digitalen Welt wieder in der alle Menschen sich plötzlich Freunde nannten.
Doch sind die Freunde bei Facebook auch die Freunde im wirklichen Leben?
Wie viele Freunde von Facebook könnten Sie mitten in der Nacht anrufen?

fun K tioni E rt D as auch in g E sund?

In der modernen Welt sind wir vielen, Versuchungen ausgesetzt. Dabei geht es nicht nur ausschließlich um die Nahrungsaufnahme und das gesünder essen, sondern vielmehr um die Frage, was für Sie selber denn gesund sein bedeutet.
Das kann für jeden etwas Anderes bedeuten.

K onkr E tes voraus D enken E ntspannt

Heute in genau 3 Monaten ist Heiligabend.
Sind sie schon in Weihnachtsstimmung?
Schließlich finden Sie schon überall in den Regalen Weihnachtsgebäck und Glühwein.
Vermutlich werden die meisten sagen: Nö, ich genieße noch den Spätsommer, den Herbst, bevor es dann winterlich kalt wird.
Doch wie viele Lebkuchen, Marzipanstollen und Dominosteine, gehen jetzt bereits schon über den Ladentisch. Einige.
Wenn die „eigentliche“ Winter, Advents und Weihnachtszeit anfängt, haben die meisten Ihren Anteil am Weihnachtsgebäck bereits schon mehr wie genug konsumiert.