Den K en lass E n o D er selber d E nken?

Jeden Tag ist jeder von uns einer enormen „Flut“ an Informationen ausgesetzt.
Informationen angefangen von dem morgigen Wecker (falls es ein Radiowecker oder CDwecker ist) bis hin zu den Informationen, die wir als letztes lesen oder hören bevor wir einschlafen.
Aktuell sehe ich gerade wie einige Vögel vor meinem Fenster herumfliegen und dabei zwitschern und gleichzeitig höre ich im Hintergrund noch die Sirene des Notarztwagens.
Beides ist eine Information.

Heute ist der 09.11.2020.

Auch wenn dieses Datum aufgrund des Feiertages am 03.10. in Vergessenheit geraten ist:
Heute war vor etlichen Jahrzehnten der Mauerfall in Berlin.
Wenn an die damalige Freude gedacht wird, Menschen vor Freude geweint haben, dass diese Mauer endlich geöffnet worden ist und Familien, die getrennt gewesen sind, wieder zusammengeführt worden sind, und die Welt betrachtet wird wie Sie sich heute darstellt, dann liegen dort nicht nur Jahrzehnte dazwischen.

Wie geht es weiter? Teil 2

Ein Vorschlag zur Güte:

Was halten Sie denn davon, wenn in dieser aktuellen hoch angespannten Situation, die in der gesamten Welt gerade „brodelt“, für die kommenden 4 Jahre BEIDE zum Präsidenten ernannt werden?
Jeder von den Präsidentschaftskandidaten hat seine Vor- und Nachteile.

Effe K tiv E i D E en!

Vielleicht hat der eine oder andere schon einmal von plastikfreien Kaugummis gehört oder gelesen, die biologisch abbaubar sind.
Da ich selbst, diese ebenfalls verwende, bin ich heute beim Einkauf auf folgende Idee gekommen:

Wie wäre es wenn der überwiegende Teil aus dem Material aus dem plastikfreie Kaugummis auch sämtliche Plastiktüten hergestellt werden würden? (Wenn dies/ sobald dies realisierbar wäre)

wendepun K t E D urch frag E n!

Was war in Ihrem Leben ein enormer Wendepunkt in Ihrem Leben, der Ihr Leben im Nachhinein betrachtet zum wesentlich besseren hin verändert hat?
Für welches Vorhaben/Projekt stehen Sie jeden Morgen immer wieder begeistert auf, selbst wenn andere dieses Vorhaben nicht toll finden?
Auf welche Eigenschaften können Sie bei sich als Person stolz sein? Schreiben Sie morgens und abends mindestens 30 auf und hängen Sie sich diesen Zettel an einen Schrank/ Spiegel etc.

K enn E n si E Die E igenen träume?

Wenn eine Person eine Idee hat, dann ist es nur ein Traum,
wenn mehrere Personen, dieselbe Idee/ dasselbe Ziel haben, dann ist es ein gemeinsames Ziel.
Wenn die Mehrheit der Menschen eine gemeinsame Meinung/ gemeinsames Ziel haben und diese/s dennoch falsch ist, so wird diese durch die Mehrheit der Menschen nicht unbedingt besser.

Das wird heute ein Blog der sehr zum Selbstreflektieren anregt:

Gehen Sie in Gedanken mal eine Woche von sich am 13.10.2019 und in Gedanken eine Woche von sich im Oktober 2020 von sich durch.

Inwieweit hat sich dieser Coronavirus über die Monate hinweg zu einer gefährlichen „neuen“! Normalität in Ihrem Leben geführt, an die Sie sich Schritt für Schritt haben anpassen lassen?

K rankh E it o D er E inbildung?

Von einem Burnout haben die meisten sicherlich schon sehr häufig gehört und die Auswirkungen bei Workaholics sind nur allzu gut bekannt.

Das bedeutet, wenn der oder diejenige sich zu viel zugemutet hat und nun am Ende seiner/Ihrer Kräfte sozusagen ausgebrannt ist.

Solch ein Burnout ist allerdings keine ausschließliche Managerkrankheit wie häufig vermutet wird, sondern kann jede Person in jedem Berufszweig treffen, genauso wie auch Privatpersonen davon betroffen sein können.

K och E n mal an D E rs!

Die Steinsuppe (nach Internetfundstück nacherzählt)

Es ergab sich das in einem Ort ein Wanderer einkehrte.
Er zog einen Ziehkarren hinter sich her, der voll bepackt war.
Als er auf dem Markplatz stand, räumte er all das was aufgeladen war ab und stellte einen sehr grossen Kochtopf auf.
Er drapierte Steine als Feuerstelle um den Kochtopf und legte genügend Holzscheite um ihn.
Nun suchte er in seinen Kanister Wasser und schüttete dieses in den Kochtopf und legte ein paar grosse Steine hinzu.

C orona- E ine größere Form D es Mobbings gegenüber den Bürg E rn?

Corona – heißt im übertragenen Sinne Krone. Der Name Corona kommt auch aus dem ägyptischen und deutet auf eine Schutzpatronin des Geldes hin.
Und nun stellt sich heraus, dass es sich bei dem Corona-Virus wirklich um das liebe Geld dreht.
Zumal mit dem Corona (Geld) Schutzmasken gekauft werden müssen, um gegen das Corona-Virus eingesetzt zu werden.
Die werden dann wieder in Läden getragen um das Corona-Geld dann wieder z.B. in Küchengeräte auszugeben.
Wie soll es nun weitergehen in Deutschland, Europa und der Welt, wenn das (Bar) Geld abgeschafft werden soll?
Dann ist das Bargeld vielleicht weg, das mag durchaus sein, doch der Corona-Virus ist deswegen noch lange nicht behoben.
Oder steckt etwas ganz Anderes dahinter?