K önnE n sie das auch an D ers s E hen?

„Alles ist schiefgelaufen.“

„Ja wieso, denn? Soweit ich informiert bin, war das Vorhaben von Ihnen doch ein richtig voller Erfolg und alle waren mehr wie zufrieden, was Sie alles hinbekommen haben.“

„Ja, das ist absolut richtig. Es ist auch alles hervorragend gelaufen, so wie es geplant war.“

„Und weswegen ist alles schiefgelaufen?“

„Weil es nicht MEIN Vorhaben war.“

„Verstehe ich nicht so ganz.“

„Ich habe dieses Vorhaben zwar durchgezogen, doch ist mir mein ursprüngliches Vorhaben kaputt gemacht worden.“

„Wie denn das?“

„Weil ich selber zu sehr an der Realisierung meines Traums gezweifelt habe und zu viel zu sehr auf das gehört habe, was andere über dieses Vorhaben gedacht und es schlechtgemacht haben. Und schon ist dieser Traum von mir kaputt geredet worden und ich habe etwas Anderes gemacht, weil ich mich habe beeinflussen lassen.“

„Hätten Sie denn Spaß daran gehabt diesen „eigentlichen“ Traum zu realisieren?“

„Oh, ja. Durchaus.“