Einträge von Pamela Porsch

,

Konkretes Vorausdenken entspannt

K onkr E tes voraus D enken E ntspannt

Heute in genau 3 Monaten ist Heiligabend.
Sind sie schon in Weihnachtsstimmung?
Schließlich finden Sie schon überall in den Regalen Weihnachtsgebäck und Glühwein.
Vermutlich werden die meisten sagen: Nö, ich genieße noch den Spätsommer, den Herbst, bevor es dann winterlich kalt wird.
Doch wie viele Lebkuchen, Marzipanstollen und Dominosteine, gehen jetzt bereits schon über den Ladentisch. Einige.
Wenn die „eigentliche“ Winter, Advents und Weihnachtszeit anfängt, haben die meisten Ihren Anteil am Weihnachtsgebäck bereits schon mehr wie genug konsumiert.

ein K ommunikativ E s missverstän D nis und eine positive w E ndung…

Ein kommunikatives Missverständnis und eine positive Wendung…

„Hallo, das ist aber schön Sie jetzt mal wieder zu sehen!

„Danke, das ist sehr nett, dass Sie das sagen. Wieso tun Sie dann jedoch immer so, als ob sie mich nicht sehen würden, sobald Sie mich auf der Straße sehen und ignorieren mich permanent als wäre ich Ihnen egal?
Ich wohne in derselben Straße wie Sie.“

„Waaaaaaas, im Ernst jetzt? Ist mir noch nie aufgefallen das Sie in der gleichen Straße wohnen und ich hatte nie vor Sie zu ignorieren. Entschuldigung, wenn das so angekommen ist.“

,

Die Kunst unbeliebt anders zu sein.

Die Kunst unbeliebt anders zu sein Teil 1

Was macht für Sie eine unbeliebte Person aus?
Eine interessante Frage, nicht wahr?
Woran wird dieser Umstand für Sie festgemacht?
Was hat eine unbeliebte Person für Sie für Eigenschaften, dass diese für Sie erst unbeliebt wird?
Haben Sie solch eine Person, die Sie für unbeliebt halten, vor Ihren Augen?
Wenn Sie diese Person betrachten, die Sie nicht mögen, was für Eigenschaften von dieser Person haben Sie ebenfalls, dass Ihnen diese erst einmal überhaupt auffallen tun?