Erkennen das es andere Ursachen gibt! (Teil 4)

Er K enn E n das es an D ere ursach E n gibt (Teil 4)

Im heutigen Blogartikel möchte ich noch ein paar Unterstützungsmöglichkeiten in Form von Lebensmitteln etc. aufweisen, damit auf eine einfache Art und Weise leicht und dennoch genussvoll gegessen werden kann. Zusätzlich schreibe ich noch Möglichkeiten auf, die dabei helfen werden, einen Abnahme-Prozess einzuleiten.

Ananas: Ist ein sehr gutes Lebensmittel, wenn es darum geht Fett zu verbrennen. Aufgrund des Säuregehaltes vertragen nicht alle diese Sorte Obst.

Grapefruit/ Pampelmuse und Pomelo: wenig Kalorien, regen allerdings die Fettverbrennung an. Wem die Grapefruit definitiv zu sauer ist, kann ein paar Tropfen Honig drauf machen

Erdbeeren: sind sehr schmackhaft und entwässern. Je nach Region gibt es auch Möglichkeiten mit einem 10l Eimer selbst auf das Feld zu gehen und sich Erdbeeren vom Feld zu pflücken. Man ist an der frischen Luft, bewegt sich und preisgünstiger im Einkauf ist es auch noch.

Spargel: das Königsgemüse. Sowohl grün als auch in weißer Ausführung äußerst schmackhaft, kalorienarm und entwässernd (wenn nicht 1 kg kalorienreiche Soße dazu gegessen wird)

Wassermelone: eine leckere Obstsorte, welche inzwischen das ganze Jahr über Saison hat, im Sommer sehr erfrischend wirkt und äußerst kalorienarm ist

Äpfel: ist ein Obst, welches erst mehrfach gekaut werden muss, daher macht der Verzehr von einem langsam gegessenen Apfel schon sehr satt.

Birnen: sind äußerst gesund und können die Eigenschaft besitzen hohen Blutdruck, ohne Medikamente zu senken

Bananen: sind kalorienreich und sollten eher weniger verzehrt werden, wenn es darum geht Gewicht zu reduzieren. Allerdings sehr hilfreich um Stimmungsaufhellungen auf gesunde Weise zu erzeugen.

(Wal) Nüsse: Besonders Walnüsse haben die Fähigkeit die Gehirn-Leistungsfähigkeit und die Konzentration zu unterstützen. Nicht umsonst ist die Walnuss von der Natur in Form eines Gehirns gestaltet worden. Wer eine Allergie gegen Walnüsse hat, kann allerdings genauso gut Mandeln (keine gesüßten Mandeln) dafür nehmen.

Chia oder Leinsamen: Ein Glas lauwarmes Wasser mit Chiasamen 30min vor dem Essen aufgelöst trinken vermindert den Appetit. Wem Chiasamen zu teuer sind, kann genauso gut in den morgigen Naturjoghurt Leinsamen hineinstreuen. Machen eher satt und regen die Verdauung an.

Apfelessig: Sie nehmen ein Wasserglas und füllen dieses zur Hälfte mit lauwarmem Wasser und gießen ca. 20ml Apfelessig hinzu. Hierfür gibt es auch kleine Verschlusskappen mit Maßanzeige, die dies anzeigen. Wem dieses Getränk mit Wasser viel zu sauer ist, kann es mit einem Fruchtsaft seiner Wahl strecken, damit es einen etwas angenehmeren Geschmack hat.

Brennnesseltee: Diesen Tee können Sie praktisch überall in jedem Supermarkt kaufen. Allerdings können Sie diesen auch im eigenen Garten, im Wald/Wiese etc. ernten.

Genauso gibt es noch sehr viele andere Möglichkeiten und Unterstützungsmöglichkeiten wie das Gewicht reduziert werden kann.

Bevor ernsthaft mit einer Gewichtsreduktion allerdings angefangen wird, sind folgende Kriterien wichtig:

  • Für sich SELBST EHRLICH GEGENÜBER anerkennen, dass Sie zu dick/ übergewichtig sind und etwas dagegen unternehmen wollen und auch vor allem auch etwas dagegen unternehmen können.
  • Für sich selbst Gewicht reduzieren wollen. Nicht, weil jemand anderes das von Ihnen verlangt oder erwartet.
  • Sich an eine Situation in der Vergangenheit erinnern, in der Sie das gewünschte Gewicht hatten. Alternativ: sich eine Person suchen, die bereits das geschafft hat, was Sie erst noch erreichen möchten. Vielleicht schneiden Sie sich auch den Körper von einem hübschen Modell heraus und kleben Ihren Kopf auf diese Fotokollage und verteilen diese in der gesamten Wohnung/ Haus, damit Sie wissen wie Sie einmal aussehen wollen.
  • Suchen Sie sich Sportarten, die zu Ihnen und zu Ihrem aktuellen Gewicht passen. Schließlich gibt es gelenkschonende Sportarten und gelenkstrapzierende Sportarten.
  • Nun überprüfen Sie welche dieser passenden Sportarten, bei Ihnen die meisten Kalorien verbrennt.
  • Seien sie sicher, dass andere Ursachen wie lediglich falsches Essverhalten, für Ihr Übergewicht ausgeschlossen sind. (siehe vorheriger Blog)
  • Suchen Sie sich – falls notwendig – Unterstützung/Beratung um Ihr Traumgewicht zu erreichen.
  • Egal wie schnell es Ihnen gelingen wird Ihr Gewicht zu reduzieren. Seien Sie in jeder Situation stolz auf sich. Egal ob Sie 200g an Gewicht reduziert haben, ob Sie eine neue Sportübung neu in Ihr Trainingsprogramm eingebaut haben, ob Sie sich eine schlechte Gewohnheit abgewöhnt haben. Sie dürfen stolz auf sich und auf Ihre (gesundheitlichen und sonstigen) Erfolge sein.
  • Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Vorhaben und gutes Gelingen unabhängig wie diese Pfunde nun entstanden sind!

Stär K E n D E Grüße    Pamela Porsch