Kochen mal anders!

K och E n mal an D E rs!

Die Steinsuppe (nach Internetfundstück nacherzählt)

Es ergab sich das in einem Ort ein Wanderer einkehrte.

Er zog einen Ziehkarren hinter sich her, der voll bepackt war.

Als er auf dem Markplatz stand, räumte er all das was aufgeladen war ab und stellte einen sehr grossen Kochtopf auf.

Er drapierte Steine als Feuerstelle um den Kochtopf und legte genügend Holzscheite um ihn.

Nun suchte er in seinen Kanister Wasser und schüttete dieses in den Kochtopf und legte ein paar grosse Steine hinzu.

Nachdem er nun ein Feuer gemacht hatte rührte er seine Steinsuppe nun kräftig mit einem Löffel um.

Die Dorfbewohner schauten ihm teils verwundert, teils empört/ wütend zu, was der Wandersmann dort auf dem Marktplatz für ein grosses Feuer entfachte und gingen zu Ihm hin und befragten Ihn was das sollte und nach dem Inhalt seines Kochtopfes.


Anemone123

«Dies ist eine Steinsuppe. Doch sie ist noch nicht fertig, dass diese gegessen werden kann»

, erwiderte er.

« Steinsuppe? Noch nie gehört. Was fehlt denn damit diese fertig wird? »

« Ein paar Karotten und ein paar Kartoffeln wären ganz gut, falls diese übrig sind. »

Einer der Anwesenden ging nach Hause um holte ein paar Karotten und einen Sack Kartoffeln, die nun eifrig geschält wurden bevor diese in die Steinsuppe kamen.

« Schon viel besser», sagte der Wandermann, doch es fehlt noch etwas.

« Ich habe noch etwas Linsen und ein etwas Suppengemüse, das gehe ich mal holen», sprach einer der Anwesenden und verschwand.

« Schon seeeehr viel besser», sagte der Wandersmann nachdem die Zutaten hinzugefügt worden waren, «doch eine Kleinigkeit fehlt noch um sie noch zu würzen. »

«ich hole ein paar Kräuter aus meinem Garten», sprach eine Frau und machte sich auf den Weg.

Als nun die Karotten, die Kartoffeln, die Linsen, der Lauch und die Kräuter in dem Kochtopf waren, nahm der Wandersmann mit einem Löffel die Steine, die bislang im Topf waren heraus und legte neue hinzu.

«Bei all den Zutaten ist der Geschmack der Steinsuppe etwas abhandengekommen, deswegen habe ich die Steine ausgetauscht. Jeder kann jetzt gerne von der Steinsuppe kosten. »

Und die Moral von der Geschicht:

Egal was die betreffende Person auch denkt:

Steinsuppen kann es mit Phantasie durchaus geben, oder halt auch nicht.

stär K E n D e Grüß E

Pamela Porsch

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.