Kinderlos und dennoch glücklich & erfolgreich!

K ind E rlos und D ennoch glücklich & E rfolgreich!

Nun haben Sie wieder angefangen. Die Sommerferien.

Überall im Land herrscht grosse Freude, da nun endlich wieder – der Zufall will es ja so- passend dazu, einige Grenzen für das Reisen wieder geöffnet sind.

Es geht also wieder los:

Es kann nun wieder ins benachbarte Europa oder eventuell auch weiter weggereist werden.

Und Systemrelevant ist der Reiseverkehr auch.

Er befördert sowohl Privatpersonen & Familien als auch Business & Geschäftsleute.

Ja, kein Wunder. Es ist kommende Woche bereits schon der 24.6.

Sapperlot.

Schon 6 Monate sind vergangen von diesem Jahr und noch 6 Monate bis Heiligabend 2020.

Und die zweite Coronawelle steht „angeblich“ schon in den Startlöchern.

Dann wird das ja schon der vorgezogene Weihnachtsurlaub werden, oder?

Anscheinend ist der Flughafen BER, an dem so lange gebaut wurde, nun doch endlich gerade im Jahr 2020 fertig gestellt.

Das der alte Flughafen TXL-Tegel- Berlin in all dieser Zeit eine enorme Bereicherung für den Reiseverkehr war, ist jetzt allerdings unerheblich.

Wieder ein Punkt in dem die Bürger auf eine gewisse Abhängigkeit hingedrängt werden.

Früher hatten wir in Berlin mehrere Flughäfen.

Es bestand eine gewisse Ausweichmöglichkeit.

Wenn gewisse Flüge an einem Tag belegt waren, bestand so immer noch die Chance einen Flug auf einem anderen Flughafen zu bekommen.

Ich möchte mir nun nicht vorstellen, was für ein Andrang und was für ein Tumult nun auf diesem neuen Flughafen herrscht.

Irgendwann werden Sie doch noch auf die Idee kommen, dass TXL-Tegel doch nicht so schlecht war.

Egal. Das wird die Zeit zeigen, ob der alte Flughafen Tegel den Berlinern nicht doch noch erhalten bleibt.

Es wird also wieder geflogen, es werden Autos voll bis oben hin geladen und Zugreisen werden wieder gebucht. Mit Maske natürlich.

Dir Wirtschaft läuft wieder in einigen Bereichen rechtzeitig an.

Ja, das ist einer der Punkte an den sich Eltern zu halten haben.

An die Schulferien der Kinder.

Da sind Paare ohne Kinder eindeutig im Vorteil und können sich wesentlich freier bewegen.

„Das ist jetzt doch wirklich unerhört. Ein Kind ist doch das schönste auf der Welt.

Als Eltern steckt „man“ doch gerne zurück.“

„Ein Kind ist doch das Schönste was es gibt. Es gibt einem so viel.

Da wird sich doch ausschließlich nach dem Kind gerichtet.“

„Wenn ich meine Kinder nicht hätte.“

„Für meine Kinder wäre ich bereit alles zu tun.“

„Wenn es um meine Kinder geht, dann wachse ich über mich hinaus.“

„mit einem Kind ist Mann/ Frau erst vollkommen.“

Alles in Ordnung meine Damen und meine Herren.

Doch es ist unbestritten, dass es durchaus auch Paare gibt ohne Kinder.

Und bei Paaren, die keine Kinder haben, bedeutet das dann automatisch, dass diese dann Ihr Recht auf ein glückliches und erfülltes Leben in dieser Gesellschaft dann automatisch versagt haben?

Weswegen Sie keine Kinder haben sei jetzt einfach mal dahingestellt.

Ob es eine ganz bewusste Entscheidung gewesen ist, ob die Umstände halt anders waren oder ob es halt so im „Lebensplan“ stand, der sich bereits im Vorfeld ausgesucht worden ist:

Wie auch immer.

Das Thema Kinder bzw. Kinderlosigkeit ist ein enorm wichtiges gesellschaftliches Thema heutzutage.

Wenn überall von Respekt, Anerkennung und Verständnis die Rede ist, dann sollten Personen gegenüber, die keine Kinder haben genauso viel Verständnis gegenüber aufgebracht werden, wie Personen mit 1 Kind+.

Es herrscht immer noch bei uns Menschen der ziemlich alte Glaubenssatz:

Ein Mann ist dann ein Mann, wenn dieser die Statussymbole hat: Erfolgreich, hat mit diesem Einkommen ein Haus gebaut und hat seine Genetik in einem Nachfolger/ einer Nachfolgerin weitergegeben.

Ein ganz alter Glaubenssatz, in dem sowohl die Männer in eine gewisse Norm und auch die Frauen in eine gewisse Norm gedrückt worden sind.

Ja, ja und die Werbung, das Salz das etliche Millionen von Jahren alt ist im Supermarkt, eine Verbrauchszeit von einem Jahr hat. Sicher doch. Es wurde vor über 2 Millionen Jahren mit hochmodernen Baggern abgebaut, damit es heute endlich gekauft werden kann.

Schauen wir uns dieses Thema Paare ohne Kinder doch einmal etwas genauer an:

Überlegen Sie einmal für sich selbst bitte:

Wie viele Frauen und Männer fallen Ihnen ein, die kinderlos und dennoch erfolgreich und glücklich sind? Denken Sie mal ernsthaft darüber nach.

Mir fallen einige, sogar sehr wichtige im gesellschaftlichen Leben engagierte Personen ein, die keine Kinder haben, glücklich sind mit Ihrem Leben und obendrein noch sehr erfolgreich sind.

Und das obwohl Ihr Glück nicht an einem Kind festgemacht wird.

Und dennoch hat eine Person ab einem bestimmten Alter ohne Kinder sich irgendwie dafür zu rechtfertigen.

Merken Sie was? Es ist durchaus eine Randgruppe. Wie es viele andere auch gibt.

Sie sind als Paar schon glücklich und wissen durchaus was diese aneinander haben, doch, wenn diese dann auch noch erfolgreich werden, tja dann wird das wohl zu einem gesellschaftlichen Streitthema.

„Ihr, Ihr habt ja nur auf Kinder verzichtet um so viel Geld wie irgendwie möglich zu scheffeln.“

„Ihr hasst Kinder.“

„Du bist mit Deinem Beruf verheiratet.“

„Ihr seid herzlos.“

„Ihr habt doch alles und könnt Euch alles auf dieser Welt leisten, was habt Ihr noch einen Grund zur Klage?“

„Dann adoptiert doch welche oder nehmt gefälligst Patenkinder.“

Und so weiter und so fort.

Was für ein Recht haben Paare mit Kindern, unverheirateten, kinderlosen Paaren, sich in dieses Thema einzumischen?

Überhaupt keins.

Nein, Menschen und Paare ohne Kinder sind weder herzlos, noch hassen diese Kinder. Und diese Paare müssen deswegen auch nicht automatisch Ihren Wunsch erfolgreich sein zu dürfen an Ihrer Haustürklingel ablegen.

Unverheiratete Paare ohne Kinder dürfen durchaus ein sehr glückliches und auch ein erfolgreiches Leben führen, auch wenn die Gesellschaft her seit langem etwas anders konditioniert wurde.

Ohne falsche Schuldgefühle.

Ihr Leben ist genauso richtig und wichtig, wie das von den Personen, die Kinder haben.

Sie sind genauso glücklich und das einfach nur, weil Sie andere Gemeinsamkeiten haben wie Paare mit Kindern.

Vergessen Sie das nicht, wenn Sie das nächste Mal einem Paar ohne Kinder begegnen.

Denn diese Menschen verbindet wahrscheinlich viel mehr miteinander, als so manch einer glauben mag.

Sie haben den Fokus nur auf etwas Anderes im Leben gelegt.

Füreinander da zu sein und sich gegenseitig zu unterstützen.

Sie schätzen die gemeinsam verbrachte Zeit, die gemeinsamen Hobbies und Interessen vielmehr und sind einfach füreinander nur da.

Und das ist manchmal viel, viel mehr, als manch einer in einer sogenannten „intakten“ Beziehung von sich sagen kann.

Tja, und nun wünsche ich Ihnen noch einen entspannten Sonntag, eine angenehme kommende Woche und einen tollen (Vor-Weihnachts-) Urlaub, ob mit oder ohne Kindern, ob mit oder ohne Maske.

Wer weiss wie sich alles in diesem Jahr noch weiter entwickeln wird.

Ihre

Pamela Porsch

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.