Kommunizieren Sie doch trotzdem miteinander!

K ommunizier E n sie doch trotz D em miteinand E r!

Achtung: Dieser Blog ist teilweise sehr im Ironie-Modus!

Wissen Sie was?

Ich verstehe die Welt gerade wirklich nicht mehr.

Ist auch gerade alles ein wenig viel, was alles im Aussen passiert.

«Farbiger und Schwarzer» soll «man» nicht mehr sagen, «Mohrenkopf» ist inzwischen eine Beleidigung und der Klassiker der Filme Vom Winde verweht ist inzwischen von der Plattform genommen worden, weil dieser als immens rassistisch eingestuft worden ist?

Mehr als gewalttätige Filme und Musik dürfen hergestellt, gezeigt und veröffentlicht werden, während Personen, die ehrlich etwas Gutes tun und erreichen wollen in dieser Welt, vom System für Ihre eigenen Machenschaften «nur» noch benutzt werden?

Überall wird von Liebe etc. geschrieben, dabei ist diese Welt – wenn «man» Sie nur etwas genauer betrachtet- überhaupt kein liebenswerter Ort mehr.

Also was tun? SIE MÜSSEN! definitiv mehr die positiven Seiten des Lebens betrachten. Wesentlich mehr.

«Ja, aber ich bin als ich hier auf die Erde gekommen bin, durch das Tor des Vergessens gegangen. Ich kann die Dinge leider nicht mehr so positiv sehen wie ich es ursprünglich mal konnte. »

«Oh, dass lässt sich durchaus wieder erlernen. »

«Schliesslich sind durch Corona auch die Bäche, Flüsse und Weltmeere wieder sauberer geworden.

Die Strände und die Meere sind ebenfalls sauberer. Der Fischbestand ist viel gesünder wie vor Ausbruch von Corona. »

«Quatsch. Nein, nicht die Strände und die Meere sind sauberer und der Fischbestand ist auch nicht gesünder geworden, es sind weniger Schiffe gefahren, die das Meer verdreckt und den Fischbestand geschädigt haben. Dadurch gibt es weniger Umweltverschmutzung in den Weltmeeren und daraus resultieren die sauberen Strände. Doch das ist nicht den Viren zu verdanken. Es ist einzig und allein den Menschen zu verdanken, die in dieser Zeit weniger Boote gefahren sind. Und das wiederum ist der Angst zu verdanken, die in den Köpfen der Menschen «eingepflanzt» worden ist»

«Es gibt weniger Baumsterben zu verzeichnen und die Luft ist auch viel, viel besser geworden mit weniger Feinstaub und so. Natürlich auch durch Corona. »

«Na hervorragend, dann fällt doch auch die Feinstaubplakette wieder weg, die eingeführt worden ist, wenn das so ist. Es sind viel weniger Autos gefahren und zwar Monatelang. P.S. Die Viren haben nicht auf die Autos verzichtet in der Zeit. Das waren wir Bürger. Nur so nebenbei. »

«Ach, ja wichtig und nicht zu vergessen: Das Telefonnetz wird nun sowohl in der Stadt als auch auf dem Land wesentlich besser ausgebaut und es wird günstigere Tarife geben wie zuvor. »

«Irgendwie logische Schlussfolgerung, wenn sich manche Menschen monatelang nicht mehr sehen konnten, dass auf irgendeine Art und Weise eine gewisse Kommunikationsmöglichkeit hergestellt werden darf, oder? »

«Aufgrund der erhöhten Internetzugänge wird das Internet schnellstmöglich stabiler in der Stadt und im Land gestaltet. Mit günstigen Flatrates natürlich.

Das ist doch mal positiv. »

«Auch logisch, wenn das Homeoffice nun Einzug hält, und damit nun gearbeitet werden soll im Grösseren Stil. »

«Die Klopapierhersteller legen sich nun Monatelange Vorräte an für die zweite Welle Corona, von der schon überall in den Medien gesprochen wird. »

«Schliesslich wurde ja jetzt gelernt, wie wichtig dieses Papier im täglichen Leben ist. Und das tagtäglich sogar. »

«Ja, und die Menschen gehen viiiiiiiiiiel freundlicher plötzlich miteinander um, seit dieser Maskenpflicht. Ebenfalls seit Corona. »

«Plötzlich stehen Menschen mit einem Megaphon auf der Strasse und brüllen in der Gegend herum, dass Gott und Jesus Corona der Menschheit geschickt haben, damit die Menschen bereuen was diese seit Jahrhunderten getan haben und nun endlich Busse tun sollen. »

«Puuuuuh, Es ist eine richtig «heile» ich-hab-Dich-ganz-ganz -doll-lieb-Welt geworden. Alles seit Corona. »

Oder?

Oder nicht?

Dass die Wirtschaft/Kaufkraft enorm in Mittleidenschaft gezogen worden ist, durch diesen Coronakram und nun grossartig von den «normalen» Bürgern nichts mehr gekauft wird.

Das ist komplett unwichtig. Es geht ja jetzt wieder los in der Wirtschaft.

Das in anderen europäischen (Nachbar) Ländern schon seit längerem überhaupt keine Maskenpflicht mehr besteht und es wieder ein verhältnismässig normales Leben geführt wird…

Jaaaa, aber WIR DEUTSCHEN, wir halten am Maskenball weiterhin fest, oder? Wir sind schliesslich ein Urgestein mit Standhaftigkeit und Durchhaltvermögen.

Das der Urlaub von den Mitarbeitern zwangsweise teilweise völlig aufgebraucht und abgebaut worden ist.

Auch komplett unwichtig. Urlaub wird ja eh überbewertet. Wozu benötigen Mitarbeiter überhaupt Erholungspausen? Ausserdem kommt es schliesslich dem Aufbau der Wirtschaft zu Gute.

Das Weiterbildungsmöglichkeiten teilweise erst ab Mai, August 2021 oder teilweise sogar noch später wiederaufgenommen werden dürfen.

Ja, mei. Wozu benötigt die Wirtschaft heutzutage denn noch Fachkräfte? Und dann auch noch deutsche Fachkräfte.

Kompetente und gebildete Menschen sind heutzutage doch eh zu teuer.

Das erledigen Kurzarbeiter und Minijobs.

Dass es nun «Elefantenhochzeiten» en gros gibt, wo die Grossen, die Kleinen nun übernehmen und aufkaufen. Ach Leut jetzt glaubt doch dem System doch endlich mal, das war wirklich, wirklich doch in keinster Weise so geplant. Niemals. Natürlich nicht. Das war doch nur reiner Zufall und Schicksal von dem Jahr 2020 noch dazu. Wir haben ja schliesslich ein Schaltjahr. Und da passiert sowas halt manchmal.

Dass die Mehrheit der Menschen nun ins Homeoffice gesteckt werden, ob Sie das nun wollen oder nicht.

Und es plötzlich eine immense Flut von Homeoffice-Anbietern gibt.

Ach kommt schon.

Das unverheiratete Personen ohne Kinder auf dem hiesigen Immobilienmarkt teilweise mit dreisten Antworten abgespeist werden.

Was? Nein, wirklich. Sie sind unverheiratet? Sie haben keine Kinder? Sie haben Haustiere? Sie wollen nicht für mindestens 5 Jahre anmieten? Sie wollen für den Vermieter keine kostenlosen Reparaturarbeiten in der Wohnung/Haus (selbstverständlich auf Ihre eigenen Kosten) durchführen, damit ich nach Fertigstellung in Eigenbedarf dieses Objekt dann übernehmen kann? Ja dann…. Dann, sorry, dann bekommen Sie diese Wohnung, dieses Haus nicht.

Weswegen auch?

Familien am besten mit Kindern im Kindergarten, Grundschule oder Oberschule, das sind mir die angenehmsten Dauer-Mieter überhaupt.

Dann ist es vorhersehbar, dass der Standort für die kommenden Jahre erst einmal gesichert ist.

Schliesslich MUSS ja Rücksicht auf die Schulferien genommen werden.

Doch vergessen Sie bitte nicht: Sie haben stets Ihren eigenen und freien Willen und Ihnen wird von oben nichts aufgezwängt oder aufgedrückt was Sie zu tun oder zu lassen haben.

Rein gar nichts.

Schliesslich leben Sie ja nur einmal, sollen Ihr Leben ja auch rundum geniessen, können auf diesem Planeten und Ihren Spass haben auf Erden.

Deswegen ist es ja zu einem Ich-hab-Euch-alle-lieb-Planeten geworden.

Weil alle nur das Beste von einem wollen.

Mal ist es Ihr Wissen, mal ist es Ihre Liebe, mal ist es Ihre Zeit, mal ist es Ihre Aufmerksamkeit, Ihre Herzlichkeit, Ihre Rücksichtnahme, Ihr Verständnis, Ihre Energie. Doch Geld, das wollen die Menschen nie von Ihnen.

Deswegen arbeiten alle Mitarbeiter für Ihren Chef auch umsonst und deswegen bekommen alle Menschen die einkaufen Ihre Waren und Artikel auch umsonst berechnet.

Weil Geld in dieser Welt keine Rolle mehr spielt.

Wirklich?

Sehen Sie etwas anders wie beschrieben? Ich auch.

Also: Noch einmal zum Mitschreiben. Der Begriff Farbiger ist diskriminierend und herabwürdigend, während es jedoch erlaubt ist unverheiratete Personen ohne Kinder aus der Gesellschaft auszugrenzen. Oder wie steht es zum Beispiel mit dem Begriff «fette Sau» gegenüber einer anderen Person zu äusseren.

Wenn wir in einer ich-hab-Dich-lieb-Welt leben und alles was geschieht überhaupt nicht mehr so schlimm ist, ja dann.

Dann ist fette Sau z.B. auch als ein Kompliment gemeint, oder nicht?

Eine Sau ist in den meisten Fällen fett, damit diese zum Verzehr für uns Menschen geschlachtet und dann weiterverarbeitet wird.

Davon einmal abgesehen, dass Schweine sogar zu den intelligentesten Tieren gehören und in Wahrheit sehr reinlich sind.

Oder der Begriff «faule Sau» stimmt z.B. auch nicht so ganz.

Eine Sau ist nicht faul, genauso wenig wie die Person, die damit bezeichnet werden soll.

Lediglich der Mensch macht dieses Tier/ die andere Person mit seiner Wortwahl dazu.

Was ich nun nicht verstehe?

Dass es doch offensichtlich ist, dass in dieser Welt, in der heutzutage gelebt wird das gängige Zahlungsmittel nun einmal das Geld ist.

Egal ob es nun Euros, Dollars, Pfund, Rubel oder es sonst eine Bezeichnung dafür gibt.

Dass es offensichtlich ist, dass es an uns Menschen selbst liegt, diese Welt ein wenig besser zu machen, selbst wenn es nur eine Kleinigkeit ist die getan wird.

Und dass es offensichtlich ist das auf allen Seiten Geld benötigt wird.

Für das Klima und Umweltschutz, für ein besseres Bildungssystem, für die Landwirtschaft, dafür das soziale Einrichtungen zur Verfügung stehen, dass Strassen gebaut werden können, für die Herstellung von Tierfutter, für Gesundheitsprodukte, für Lebensmittel, für Technik, für das neueste Abo, für die Anschaffung von einem neuen Haus. Für für für.

Doch für alles werden Sie weiterhin Geld benötigen. Ob Sie nun Gutes mit diesem Geld damit tun wollen, oder nicht.

Wenn ich mir vorstelle, dass all der Regen, der in den letzten Jahren heruntergekommen ist, ein Regengemisch mit Intelligenz gewesen wäre, dann hätte Corona erst überhaupt nicht entstehen müssen. Dann hätte sich wahrlich im Intelligenzregen geduscht werden können.

Anstatt irgendeine kuriose Busse herunterzuschicken vom Himmel, wäre das doch einmal für eine Weltrettung eine sehr gute und sicherlich auch eine hilfreiche Alternative, oder?

Ich wünsche Ihnen eine richtig gute neue Woche, unabhängig davon wie Ihre Meinung zu diesem C-Thema nun ist. Und: Bleiben Sie gesund. Mit und ohne Maske!

Ihre

Pamela Porsch

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.