Kennen Sie den schon? (Teil 1)

K ennen si E D E n schon?

Ein reicher Großgrundbesitzer besitzt seit über 45 Jahren Ländereien.

Er würde gerne auf seinem Acker Kartoffeln anbauen, allerdings ist er inzwischen etwas in die Jahre gekommen.

Also schreibt er seinem Sohn eine Mail, der gerade an einer Elite Universität studiert.

Lieber Sohn,

bitte unterbrich Dein Studium und besuche Deinen alten und gebrechlichen Vater um Ihm dabei zu helfen Kartoffeln zu pflanzen.

Vielen Dank!

Dein Vater

Es dauert nicht allzu lange und es kommt eine Rück-Mail vom Sohn:

Lieber Vater,

es ist mir unmöglich von hier abzureisen.

Wenn Du allerdings eh Kartoffeln pflanzen willst, dann suche Dir kräftige und starke Unterstützung, denn ich habe vor Jahren dort einen wertvollen Schatz vergraben.

Noch am selben Tag umstellt die Polizei das Grundstück und buddeln den Acker vom Großgrundbesitzer auf. Ein Schatz finden sie jedoch nicht.

Am Abend erreicht den Vater eine weitere Mail.

„Lieber Vater, ich vermute Dein Acker ist inzwischen hervorragend umgepflügt worden und es ist Dir nun möglich die Kartoffeln zu pflanzen. Mehr konnte ich von hier aus nicht für Dich nicht tun.

Sobald ich irgendwie kann, schaue ich mir bei Dir den neu bestellten Acker an.

Dein Dich liebender Sohn“

Und die Moral von der Geschicht:

Unterschätze die liebende Unterstützung aus der Ferne nicht!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.