Kreativ nachdenken!

K r E ativ nach D enk E n!

Er: „Hast Du nochmal über unser Gespräch nachgedacht?“

Sie: „Über welches denn?“

Er: “Dass mit der Titulierung Schatzi und den ganzen anderen Kose-Bezeichnungen.“

Sie: “Nein.“

Er: „Weswegen denn nicht?“

Sie: „Weil Du mir gesagt hast, dass Dir die Ansprache eh egal wäre, ob nun Schatzi oder Deinen Vornamen benutze, ich kann Dich bezeichnen wie ich möchte.“

Er: „Naja so ganz stimmt das jetzt aber nicht, wie Du dieses Gespräch wiedergibst.

Ich hatte schon erwähnt, dass ich Schatzi und solche Worte nicht mag und ich einen Vornamen habe, bei dem ich angesprochen werden kann.“

Sie: „Ich mag das Wort Engelchen für mich auch nicht sonderlich, den Du für mich ausgesucht hast.“

Er: „B davor passt bei Dir manchmal auch ganz gut.“

Sie: „Ach, gibt es bei -chen „eigentlich“ Extrapunkte?“

Er: “Wie meinst du das denn jetzt?“

Sie: “Na, es gibt Rotkehlchen aber kein Rotkehl, es gibt Engel und Engelchen, es gibt eine Ameise jedoch kein Ameischen. Und ich frage mich ob es bei einem Wort mit chen am Ende es bei Scrabble Extrapunkte gibt, dann hätte ich den 3fachen Wort-Wert, den ich mir aufschreiben kann.“

Er: „Noch nie drüber nachgedacht. Ich vermute mal Nein. Ich schau mal nach.

Steht nicht in den Spielregeln. Keine Extrapunkte.“

Sie: „Hast du mal ein K?“

Er: „Ein K? Ja, ich habe ein K.“

Sie: „Gib mal.“

Er: „Es sind meine Steine. Warum?“

Sie: „Weil ich dann ein Wort mit K legen könnte.“

Er: “Dann zieh Dir einen Stein. So sind die Spielregeln.“

Sie zieht einen Stein.

Sie: “Ätsch, jetzt habe ich selber ein K gezogen.“

Er legt sein Wort aus.

Sie: “Dieses Wort gibt es so nicht.“

Er:“ Doch, nach der neuen deutschen Rechtschreibreform schon.“

Sie: „Das hat überhaupt nichts mit der neuen Rechtschreibreform zu tun, das ist Marke Eigenkreation.

Los, pack die Steine wieder ein.“

Er: “Du bist aber kleinlich.“

Sie: “So sind die Spielregeln und wenn Du kein Wort legen kannst, dann lege ich jetzt mein Wort mit K aus. Das gibt es definitiv.

Frage 1: Was ist der positive Aspekt dieses privaten Gesprächs?

Frage 2: Würden Sie auf diese Art und Weise auch geschäftlich kommunizieren?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.