Nachhaltigkeit auf den Baustellen!

Nachhaltig K E it auf D en baust E llen!

Winterzeit ist aus Sicht von den Städten, Gemeinden und Kommunen her eine hervorragende Möglichkeit um noch das letzte verbliebene Geld in Baustellen regelrecht rauszuhauen, bevor dies im neuen Jahr dann neu zugeteilt wird.

Die Winter sind in Deutschland und Europa schon lang nicht mehr so kalt wie es noch vor 50 Jahren der Fall war.

Somit ist es also heutzutage durchaus möglich auch im Winter z. B. Straßen zu erneuern und Brücken zu bauen.



Diese Winterbaustellen haben den Vorteil, dass diese dann in den Hauptreisemonaten dann fertig gestellt sein sollten, die Straßen und Brücken dann fahrbereit sein sollten.

Nachteil der Winterbaustellen: Es ist nicht sichergestellt, wie lange das Geld vom alten Jahr noch reicht was von der Verteilung her noch übrig ist.

Somit wird in ein neues Projekt investiert, ohne im Vorfeld zu wissen, ob und wie dieses auch fertig gestellt werden kann.

Um dieses in diesem Jahr auch noch zu beenden stehen die Bauarbeiter unter enormen Termindruck und zusätzlich unter einigen Herausforderungen.

Es herrschen zwar keine eisigen Temperaturen vor, allerdings gibt es dennoch Regen, Kälte und Schneematsch, die diese Fertigstellung zusätzlich aufhalten können. Was würden also passieren, wenn die eine oder andere Maschine(Ersatzfahrzeug muss besorgt werden) oder ein Bauarbeiter krankheitsbedingt ausfallen täte?

Um solche Engpässe zeitlich wieder hereinzuholen, wird mit manchen Materialien nicht sehr achtsam umgegangen. So werden z.B. Plastikvorrichtungen vom Lkw auf den Boden geschmissen, die zur Absicherung vor der Baustelle warnen, Gerätschaften werden nicht sauber gemacht und es muss verfrüht neues Material gekauft werden.

Was wäre also, wenn Sie 10 Mitarbeiter hätten und die gleiche Arbeit mit 5 Mitarbeitern einplanen würden, diesen nur mehr Zeit für diese Tätigkeit einräumen würden?

Nun haben Sie jedoch immer noch 10 Mitarbeiter und für das kommende Jahr bereits etwas mehr Zeit für die anstehenden Arbeiten einkalkuliert.

Ich bin überzeugt davon, dass sowohl die Baustelle termingerecht fertig gestellt wird, als auch dass Ihre Mitarbeiter von nun an motivierter zur Arbeit kommen werden, da diese nicht mehr unter solch einen enormen Termindruck stehen wie bisher.

Es ist dennoch sehr wahrscheinlich dass diese Idee aus Kostengründen nicht umgesetzt werden kann.

Doch es wäre schon einmal ein Fortschritt wenn die Bauleitung sich mit den Schwierigkeiten der Bauarbeiter mal auseinandersetzen und auf diese in einem ehrlichen Austausch mal eingehen würde.

Kerngesunde und entspannte Weihnachten wünscht Ihnen Pamela Porsch

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.