Nachhaltigkeit durch Pomelos?

Nachhaltig K E it D urch pom E los?

Ungefähr ab Ende Oktober bis Ende März gibt es in den Supermärkten das Winterobst Pomelo.

Es ist ein Obst, was vom Aussehen her an eine etwas übergroße Grapefruit/Pampelmuse erinnert.

Diese gibt es in verschiedenen Varianten.

Mal etwas herber, mal etwas süßlicher/ milder im Geschmack.

Für die Wintermonate sind sie als Obst allemal sehr gut zu empfehlen, da sie sehr viel Vitamin C enthalten und so die Immunabwehr unterstützen.

Ab Ende Oktober beginnt jedoch auch die Zeit, in der es draußen nun kühler wird.

Der eine oder andere Haus oder Wohnungsbesitzer der über das Jahr seine Fenster nicht hat erneuern lassen, denkt nun darüber nach diese gegen die kühle Zugluft abzudichten, die in den Wintermonaten durch die Fensterritzen eintreten könnte.



Häufig denke ich mal darüber nach, wenn ich die Haut einer Pomelo schäle, ob es hier nicht möglich wäre, auf eine umweltfreundliche, bewusste und nachhaltige Art und Weise mit der Schale ein Abdichtungsband herzustellen, was kein Plastik enthält, sondern auf einer gesunden Basis produziert worden ist.

Ob diese Idee von mir nun wirklich realisierbar und umsetzbar von den Kosten her wäre, weiß ich nicht. Jedoch würde es sich bestimmt mal lohnen darüber die eine oder andere Minute mal darüber nachzudenken!

Ich wünsche Ihnen eine kerngesunde Weihnachtszeit! Ihre Pamela Porsch

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.